Mediensoziologie

Bücher

Tausch, Technik, Krieg. Die Geburt der Gesellschaft im technisch-medialen Apriori. Hamburg/Berlin 1998: Argument, AS 261, ISBN 3-88619-261-X.

[Ästhetik & Kommunikation, 102/1998, Sabine Nessel] [Kunstforum International, 143/1999, Justin Hoffmann] [Medienwissenschaft, 2/1999, Hartmut Winkler] [Soziologische Revue, 23/2000, Thomas Malsch].


Kittler. Hrsg. von Herbert M. Hurka, Dierk Spreen. Berlin 2013: Ästhetik & Kommunikation, ISBN 978-3-00-041053-6.


Medien — Körper — Geschlecht. Diskursivierungen von Materialität. Festschrift für Hanneore Bublitz. Hrsg. von Birgit Riegraf, Dierk Spreen, Sabine Mehlmann. Bielefeld 2012: transcript, ISBN 978-3-8376-2084-9.

[GMK-Newsletter, 1,3/2013] [Impulse, 80/2013] [an.schläge,3/2013, Fiona Sara Schmidt]


Technik — Magie — Medium. Geister, die erscheinen. Hrsg. von Albert Kümmel und Dierk Spreen. Ästhetik & Kommunikation 127, Dezember 2004, ISSN 03417212.


Technologien als Diskurse. Konstruktionen von Wissen, Medien und Körpern. Hrsg. von Andreas Lösch, Dominik Schrage, Dierk Spreen, Markus Stauff. Heidelberg 2001: Synchron, Reihe Diskursivitäten, Band 5, ISBN 3-935025-17-3.

[KulturPoetik. Journal for Cultural Poetics, 2/2005, Angela Leona Oster] [Medienwissenschaft, 4/2002]


Computerspiele. Hrsg. von Knut Hickethier, Britta Neitzel, Dierk Spreen. Ästhetik & Kommunikation 115, Dezember 2001, ISSN 03417212.


Significans. Zwischen Kunst und Erkennungsdienst. Hrsg. von Winfried Pauleit, Dierk Spreen. Ästhetik & Kommunikation 111, Dezember 2000, ISSN 03417212.


Referenzgemetzel. Geschlechterpolitik und Biomacht. Festschrift für Gerburg Treusch-Dieter. Hrsg. von Barbara Ossege, Dierk Spreen, Stefanie Wenner. Tübingen 1999: Konkursbuch, 160 Seiten, ISBN 3-88769-710-3.


Online-Verstrickungen. Immanenzen und Ambivalenzen. Hrsg. von Dierk Spreen. Ästhetik & Kommunikation 96, März 1997, ISSN 03417212.

[Süddeutsche Zeitung, 18.04.1997, Andreas Bernard] [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.1997, Sievert Lorenzen] [Berliner Zeitung, 03./04.05.1997, Michael Mayer] [Film und Fernsehen, 1/1999, Christian Filk]


Aufsätze

Die Intellektuellen und der Rechtspopulismus. In: Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte, H. 5, 2017, S. 42-47.

Rechtsextreme Populärkultur. Zum mediensoziologischen und medienethischen Verständnis der Print-Science-Fiction-Serie Stahlfront. In: Hermann Ritter et al. (Hg.): Heute die Welt – morgen das ganze Universum. Rechtsextremismus in der deutschen Gegenwarts-Science-Fiction. Science-Fiction und rechte Populärkultur. Murnau 2016: p.machinery, S. 162-215.

Weltraumfahrt als Unterhaltung. Das kleine Massenmedium Perry Rhodan. In: Joachim Fischer, Dierk Spreen: Soziologie der Weltraumfahrt. Bielefeld 2014: transcript, S. 164-195.

Jugend und gewalthaltige Massenkultur. Zur Soziologie der Unterhaltung und der Sozialisationsfunktion der Medien. In: Jörg Herrmann, Jörg Metelmann, Hans-Gerd Schwandt (Hg.): Wissen sie, was sie tun? Zur filmischen Inszenierung der Gewalt von und an Kindern und Jugendlichen. Marburg 2012: Schüren-Verlag, S. 16-48.

Bildung als »regulative Idee«. In: DIE. Zeitschrift für Erwachsenenbildung, H. 3, 2004, S. 31-33.

Architektur einer Geschlechterkonstruktion. Der Potsdamer Platz aus der Perspektive der Gender Studies. (mit Hannelore Bublitz) In: Joachim Fischer, Michael Makropoulos (Hg.): Potsdamer Platz. Soziologische Theorien zu einem Ort der Moderne. München: Fink 2003, S. 139-158.

Tausch, Technik, Krieg. Zur Diskursanalyse der Medien und des Sozialen. In: Wolfgang Eßbach et al. (Hg.): Landschaft, Geschlecht, Artefakte. Zur Soziologie naturaler und artifizieller Alteritäten. Würzburg 2003: Ergon Verlag, S. 49-59.

Die Schönheit des Sozialen. Krieg, Medien und Gesellschaft zu Beginn des 19. Jahrhunderts. In: Jutta Allmendinger (Hg.): Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig 2002. Opladen 2003, S. 749-765.

Die Diskursstelle der Medien. Soziologische Perspektiven nach der Medientheorie. In: Andreas Lösch, Dominik Schrage, Dierk Spreen, Markus Stauff (Hg.): Technologien als Diskurse. Konstruktionen von Wissen, Medien und Körpern. Heidelberg 2001: Synchron, S. 21-40.

Mediensouveränität? Einige Zweifel am technisch-medialen Apriori. In: Die Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte, H. 11/1995, S. 1023-1027.

Aufklärung als Fiktion, Fiction als Aufklärung? Oskar Schindler im Tempel des Todes. In: Initiative Sozialistisches Forum (Hg.): Schindlerdeutsche. Ein Kinotraum vom Dritten Reich. Freiburg 1994: ça ira, S. 167-178.